Seite auswählen

provisorischen Zahnersatz Provisorische Prothesen sind Kunststoffprothesen, die während der Wundheilung nach Zahnextraktion, nach Implantation, Knochentransplantation usw. verwendet werden. Kunststoffkronen und -brücken sehen ästhetisch aus wie natürliche Zähne, verlieren aber mit der Zeit an Farbe, Glanz und Verschleiß. Deshalb werden sie vorübergehend eingesetzt. Nach der Eingewöhnungszeit werden sie durch dauerhafte Kronen oder Brücken ersetzt, die metallfrei oder aus Metall oder Keramik sein können.

In den folgenden Fällen kann provisorischer Zahnersatz verwendet werden:

  • Zahnextraktion
  • Implantat
  • Nach der Entfernung des alten Zahnersatzes
  • Nach der Knochentransplantation
  • Warum provisorischer Zahnersatz?
  • Für ein ästhetisches Erscheinungsbild
  • Besseres kauen
  • Sie schützen das empfindliche Gewebe des Mundes von warmen und kalten Speisen
  • Um zu verhindern, dass sich die Nachbarzähne nach der Zahnextraktion in Richtung Lücke bewegen.
  • Um die Form des Zahnfleisches nicht zu verlieren
  • Damit sich der Patient an den Zahnersatz gewöhnen kann.

Zu Beginn der Behandlung macht der Zahnarzt einen Abdruck der Zähne und bestellt provisorischen Zahnersatz im Dentallabor. Bei der Ankunft für das Verfahren (Zahnextraktion, Implantation, Knochentransplantation oder alte Prothesenentfernung) werden bereits provisorische Prothesen angefertigt. Nach dem Eingriff werden sie im Mund eingestellt und bis zum Protheseneinsatz verwendet. Bei der Extraktion aller Zähne werden im Labor provisorische Platten für den Ober- und Unterkiefer hergestellt.

Wichtig zu beachten:

Temporäre Prothesen sind aus Kunststoff, daher sollten Sie auf harte Nahrung verzichten, damit sie nicht zerbrechen.

Diese Implantate werden mit provisorischem Zement befestigt, so dass sie sich lösen und abfallen können, aber es ist kein Problem, da ein Arzt in der Klinik sie wiedereinsetzen kann.

Herausforderungen

Ein möglicher Kompromiss bei Sofortprothesen ist die Unfähigkeit, die Prothese vor der endgültigen Herstellung probieren, da die verbleibenden Zähne für die Extraktion vorgesehen sind. Daher kann das funktionelle und ästhetische Ergebnis unvorhersehbar sein, wenn man es mit dem protokollarischen Vorteil der Prothesenherstellung vergleicht.

Neuauflage

Das Vorhandensein des verbleibenden Gebisses zum Zeitpunkt der Abformung bedeutet, dass sowohl der Zahnarzt als auch der Zahntechniker die vermuteten Veränderungen in der Morphologie des zahnlosen Kieferkamms abschätzen müssen. Dies wird durch den Einsatz von temporären, elastischen Linern während der Eingewöhnungsphase leicht behoben. Nach ausreichender Weichteil- und Knochenheilung (oft 6 – 9 Monate nach der Extraktion) kann eine definitive Unterfütterung der Sofortprothese durchgeführt werden. Wenn das ästhetische Ergebnis nicht optimal ist, kann es gelegentlich notwendig sein, die neu gefütterte Sofortprothese wegzuwerfen und eine neue herzustellen.

Kann man so etwas auch online bestellen?

Natürlich können Sie so etwas auch online bestellen. Warum sollten Sie das nicht können? Schließlich findet man im Internet quasi alles was das Herz begehrt oder was Menschen brauchen und da sehr viele Menschen große Probleme mit ihren Zähnen haben, oft wegen schlechter Pflege oder manchmal auch, weil sie einen Unfall hatten, kann man dort eben auch schöne Fake Zähne bestellt. Wenn Sie sich jetzt fragen, wo das möglich ist, dann sollten Sie nicht weitersuchen. Sie befinden sich schon längst auf der richtigen Webseite. Hier bekommen Sie ein großes Repertoire an verschiedenen Möglichkeiten geboten und das Beste ist, dass Sie noch nicht einmal viel Geld dafür ausgeben müssen. Alles, was Sie brauchen ist eine Auswahl des gewünschten Produktes und wenn Sie hinterher noch ein paar Fragen haben oder nicht genau wissen, wie Sie das Produkt handhaben sollen, dann haben Sie stets die Möglichkeit uns zu kontaktieren.